Tipps für ein sicheres Zuhause

„Gelegenheit macht Diebe“ – meist handelt es sich bei Einbrechern nicht um gut vorbereitete Profis, sondern um schlecht ausgerüstete „Laien“, welche die Gunst der Stunde nutzen möchten: Daher scheitert laut Auskunft der Polizei auch etwa ein Drittel aller Einbruchsversuche an gut gesicherten Haustüren oder Fenstern.

Wie kann man sein Zuhause wirksam vor ungebetenen Gästen schützen?

Selbst wenn man nur mit dem Hund eine Runde um den Block geht, sollte man alle Fenster und Außentüren schließen. Dabei gilt: Ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster, welches sekundenschnell von außen geöffnet werden kann. Außerdem sollte sich der Schlüssel im Haustürschloss zwei Mal drehen.
Da Einbrecher, wenn sie auf Widerstand stoßen, in der Regel nach drei bis fünf Minuten aufgeben, lohnt es sich, in hochwertige Schließtechnik zu investieren: Was das Haustürschloss betrifft, so stellen geschützte Profilzylinder mit einer zusätzlichen Zylinderabdeckung die erste Wahl dar. Das Aufhebeln der Türe kann man mit Schließblechen erschweren, die fest im Mauerwerk verankert sind. Ist eine Türverriegelung schadhaft oder das Schloss kaputt, so können sich Hausbesitzer an einen Schlüsseldienst wenden, der diese Sicherheitslücke umgehend schließt.
Besonders groß ist die Sorge um die Sicherheit ihrer Wertgegenstände bei vielen Menschen während der Urlaubszeit: Dann heißt die Devise: Anwesenheit vortäuschen! Vielleicht gibt es nette Nachbarn, die während einer Reise regelmäßig die Rollladen öffnen und schließen, den Briefkasten leeren oder hin und wieder das Licht anschalten …

Und wenn es doch passiert ist?

Nach einem Einbruch oder Einstiegsversuch kümmert sich der Schlüsseldienst Berlin, der 24 Stunden täglich erreichbar ist, um die rasche Behebung der Schäden an Fenster oder Türe. Auch übernimmt er, wenn nötig, das Austauschen der Schlösser und sorgt so bei den Bewohnern wieder für ein sicheres Gefühl.

Veröffentlicht in Blog