Schloss aufbohren – Anleitung

Wer sich ausgesperrt hat und den Schlüssel verloren hat steht vor der Frage einen Schlüsseldienst anzurufen oder selbst versuchen das Schloss zu öffnen. Ich empfehle jeden der noch nie ein Schloss aufgebohrt hat, sich einen seriösen Schlüsseldienst zu suchen. In Ballungsgebieten findet man problemlos seriöse Schlüsseldienste mit Festpreisen im Internet. Man muss nur etwas suchen und auf Festpreise achten, in denen alle Kosten, wie z.B. Anfahrt & neues Schloss, bereits enthalten sind.

Wer handwerklich begabt ist kann sein Glück auch selbst versuchen. Bei dem aufbohren von Schlössern können jedoch viele unvorhersehbare Probleme eintreten, die man unmöglich auf einer Webseite darstellen kann.Schloss aufbohren

Das grundlegende Prinzip ist die Zuhaltungsstifte im Schloss wegzubohren, sodass man im Anschluss den Schlosskern mit einem Schraubenzieher drehen kann. Wichtig dabei ist alle Stifte aus dem Schloss herauszubekommen und nicht zu weit zu bohren. Man darf nur soweit bohren, wie der Schlüssel lang ist (nicht die Gesamtlänge des Schlüssels, sondern die Länge die man ins Schloss steckt).

Die meistens Schlüssel sind gleich lang, man kann also einen Vergleichsschlüssel als Maß nehmen. Wenn man zu weit bohrt, zerstört man die Kupplung.

Man bohrt am besten mit einem 6 mm Metallbohrer an der Stelle, wo auch im Video gebohrt wurde. Aber nicht mehr als 2,5 cm ins Schloss rein bohren! Anschließend pult man alles aus dem Loch raus. Mit einen flachen Schraubenzieher dreht man dann das Schloss dort wo auch der Schlüssel reingesteckt wird. Teilweise muss man den Schraubenzieher mit einer Zange drehen. (Kunststoffschraubenzieher können dabei kaputt gehen).

Beim drehen können sich Stifte lösen und das Schließen wieder blockieren. Diese muss man wieder rauspulen.

Ein Beispielvideo:

Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*