Ausgesperrt – Tür selber öffnen – Anleitung

Wer kennt es nicht. Man zieht die Tür hinter sich zu und genau in dem Moment bemerkt man, dass der Schlüssel noch innen liegt. Wahrscheinlich ist das schon jedem mal passiert …

Die Gute Nachricht ist, dass es mit Zeit und Gedult möglich ist wieder ohne Schlüsseldienst reinzukommen. Eine 100% Garantie gibt es dazu aber nicht. (Diese Anleitung funktioniert nicht bei abgeschlossenen Türen!)

Zugezogene Türen können geöffnet werden, indem die Falle des Schlosses zurück gedrückt wird.

Um die Falle hinein zudrücken und somit die Tür zu öffnen wird eine Plastikkarte benötigt. Kreditkarten empfehlen wir nicht. Diese sind zu klein und zu dick. Es können spezielle Öffnungskarten auch bei Amazon gekauft werden. In der Regel wird keine Zeit dafür sein. Es besteht die Möglichkeit diese Plastikkarte selber aus Verpackungsmaterial zu schneiden. z.B. aus Cola-Petflaschen. Diese Karte sollte eine Größe von ca. 10x15cm besitzen und flexibel sein, sodass sie nicht bricht wenn sie gebogen wird. Im Idealfall ist sie ca. 0,3-0,5mm dick.

Es ist auch empfehlenswert dünne Handschuhe bei den Arbeiten zu tragen, ansonsten zerschneiden Sie sich leicht die Hände.

Die Karte muss nun zwischen Tür und Türrahmen geschoben werden. Die Karte kann allerdings nicht gerade in die Tür geschoben werden, sondern muss innerhalb der Tür um eine Ecke gedrückt werden. Deshalb sollte sie oben oder unten in den Spalt zwischen Tür und Türrahmen geschoben werden. Die Tür kann dafür etwas rein gedrückt werden, sodass ein Spalt entsteht und es leichter wird die Karte um die Ecke/Falz zu bekommen. Anschliessend wird die Karte auf die Höhe der Falle gezogen. Wenn die Karte nun gegen die Falle gedrückt wird und gleichzeitig an der Tür gerüttelt wird, springt die Tür in vielen Fällen auf.

 


Sollten Sie einen Schlüsseldienst benötigen, empfehlen wir vorab einen Festpreis am Telefon zu vereinbaren der sämtliche Kosten beinhaltet. Wie z.B. Arbeitslohn, Materialkosten & Anfahrtskosten. Leider nutzen viele Notdienste eine Notlage mit sehr hohen Preisen aus.

Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*