Alarmanlage selber einbauen – Anleitung

alarmanlage-selbser-einbauen-anleitung

Eine Alarmanlage selber einzubauen bedarf sorgfältige Planung und Wissensaneignung. Wir empfehlen, wenn man nicht die nötige Zeit und das nötige Wissen hat, eine Alarmanlage vom Fachmann einbauen zu lassen. Einbau einer Alarmanlage vom Profi in Berlin. Wenn der Einbau stümperhaft erfolgt, funktioniert die Alarmanlage nicht oder wird aufgrund von zu vielen Fehlalarmen nicht beachtet.

Einer der wichtigsten Punkte ist die Auswahl der richtigen Alarmanlage.

Bei einer Nachrüstung in bereits fertig eingerichtete Häuser oder Wohnung ist die Funkalarmanlage sinnvoll um nicht Wände aufreißen zu müssen und Kabel zu verlegen. Bei einem Neubau kann man auch eine Kabelgebundene Alarmanlage installieren. Der Vorteil bei dieser ist, dass sie im Vergleich zur Funkalarmanlage günstiger ist und man später keine Batterien wechseln muss.

Bei beiden Varianten sollte man sich nur für hochwertige Alarmanlagen entscheiden. Eine hochwertige Alarmanlage funktioniert einwandfrei ein Leben lang. Wenn man hier am falschen Ende spart, zahlt man doppelt und dreifach.

Von den günstigen Alarmanlagen aus dem Baumarkt oder vom Elektronikdiscounter ist dringend abzuraten. Meistens funktionieren diese günstigen „Baumarktalarmanlagen“ nur 5 Jahre einwandfrei. Wenn man Glück hat, halten sie vielleicht 10 Jahre. Ersatzteile wird es für diese Anlagen dann nicht mehr geben.

Eine hochwertigen Alarmanlage von einem Markenhersteller hält lebenslang und man bekommt noch sehr lange Ersatzteile für entsprechende Anlagen. Wenn man die Gesamteinsatzzeit von mindestens 30-40 Jahre betrachtet, kommt man deutlich günstiger davon, wenn man sich gleich für etwas vernünftiges entscheidet.

Ein anderes großes Problem der „Baumarktalarmanlagen“ ist die Zuverlässligkeit. Wenn bei einem Einbruch die Billigalarmanlage nicht auslöst ist der Folgeschaden viel größer als man eingespart hat. Die günstigen Baumarktalarmanlagen produzieren auch häufiger Fehlalarme, was dazu führt das die Alarmanlage nicht mehr beachtet wird.

Viele Städter kennen das. Eine Alarmanlage heult draußen auf und man schaut schon gar nicht mehr raus, weil das ständig passiert. Fehlalarme sind deshalb unbedingt bei der eigenen Alarmanlage zu vermeiden. Die Folgen von Fehlalarmen sind, dass man selbst und Nachbarn die Alarmanlage nicht mehr beachtet und bei einem echten Einbruch nicht sofort reagiert wird bzw. die Situation nicht richtig erkannt wird, weil man denkt, dass es wieder ein Fehlalarm ist. Der Einbrecher bekommt somit Zeit die Alarmanlage zu überwältigen oder schnell noch ein paar Sachen mitzunehmen und dann abzuhauen. Bei zu häufigen Fehlalarmen stellen die Besitzer nach einer gewissen Zeit die Alarmanlage erst gar nicht mehr an, weil sie nutzlos erscheint.

Wir empfehlen z.B. die Funkalarmanlage Abus Secvest. Die Melder muss man einzeln dazu kaufen.

Das folgende Video zeigt wie man die Funkmelder installiert. Im Anschluss muss man noch die Anlage einrichten und alle Funkmelder koppeln. (Im Video wird die Alarmanlage Abus Privest verbaut. Diese ist deutlich günstiger und wird nur bedingt von uns empfohlen.)

Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*